Immobilien-Verrentung: für sicheres Wohnen im Eigenheim
und mehr finanzielle Freiheit

viveto Immobilien - wir sind für Sie da

Tausche Haus gegen Rente: Verrentung von Eigenheimen rund um Chemnitz

So viel ist sicher: Ihren Ruhestand verbringen Sie in Ihrem eigenen Zuhause. Mit einer Lebensqualität, auf die Sie jahrelang hingearbeitet haben – und einer Unabhängigkeit, die man nicht vermissen möchte.

Doch was tun, wenn die Rente knapp ist und teure Umbaumaßnahmen nötig sind, aber die nötige Liquidität fehlt? In solchen Fällen kann die Verrentung eine Lösung sein, um mehr Liquidität mit sicherem Wohnrecht zu kombinieren. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie bei einer Verrentung haben, welche Vorteile es gibt und wie sich der Ablauf gestaltet.

Was ist eine Verrentung?

Bei einer Verrentung verkaufen Sie Ihr Haus, können aber weiterhin dort wohnen bleiben – lebenslang. Und genau das ist der wichtigste Punkt. Wie genau der Verkauf erfolgt, lässt sich individuell festlegen, beispielsweise als Einmalzahlung oder als Rente. Basis und gesetzliche Grundlage für die Immobilien-Verrentung ist das Nießbrauchrecht (§§ 1030 ff).

Nießbrauch: diese Rechte sind bei einer Verrentung selbstverständlich

Vielleicht haben Sie schon von einem lebenslangen Wohnrecht gehört. Auch das ist gesetzlich verankert (§§1090 bzw. 1093 BGB) und muss ins Grundbuch eingetragen werden. Ist vertraglich alles korrekt, bleibt das Wohnrecht auch bei einem Weiterverkauf bestehen. Das Wohnrecht darf hierbei ausschließlich der Begünstigte selbst ausüben. Wesentlich umfangreicher ist hingegen das Nießbrauchrecht. Hier dürfen Begünstigte das Eigenheim sogar vermieten und erzielte Mieten einbehalten. Die Nießbrauchrechte werden ins Grundbuch eingetragen und bleiben bis zum Tode bestehen, auch im Falle eines Eigentümerwechsels. Einige Pflichten gelten auch beim Nießbrauch, so muss die Immobilie beispielsweise gut gepflegt werden. Für die ohnehin meist langjährigen Bewohner sicher ein leichtes Spiel.

Immobilien-Verrentung: ein Rechenbeispiel für den Raum Chemnitz

Herr und Frau Schmidt leben nicht weit von Chemnitz, in einem schönen Häuschen mit Garten, das ihnen sehr am Herzen liegt. Seit 30 Jahren ist es ihr Zuhause. In diesen eigenen vier Wänden wollen sie auch ihren Lebensabend verbringen. Doch es stehen einige Investitionen an, zum Beispiel eine ebenerdige Dusche, neue Treppen und ein altersgerechtes Bad. Die kleine Rente der Schmidts reicht dafür leider kaum aus.

Wie hoch kann die Auszahlung bei der Verrentung sein?

Die Wertermittlung der Immobilie ergab einen Verkehrswert von etwa 250.000 EUR. Wenn die Schmidts ihr Haus vermieten würden, läge die Kaltmiete bei 900 EUR im Monat. Dieser Mietwert muss mit einem Kapitalwert-Multiplikator verrechnet werden, der regelmäßig vom Bundesfinanzministerium herausgegeben wird. Dieser Wert hängt maßgeblich von der statistischen Lebenserwartung des Eigentümers ab. Mit anderen Worten: je jünger man ist, desto höher der Kapitalwert. Bei den Schmidts liegt der Kapitalwert-Multiplikator bei 8,3, wodurch sich ein Kapitalwert von 90.000 EUR ergibt. Zieht man den Kapitalwert vom Verkehrswert ab, erhält man die Auszahlung der Verrentung: 160.000 EUR.

Beispiel für die Höhe der Auszahlung bei der Immobilien-Verrentung

Alter des Eigentümers: 75 Jahre
Geschätzte Netto-Kaltmiete der Immobilie pro Jahr: 10.800 EUR
Geschätzter Verkehrswert der Immobilie: 250.000 EUR
Kapitalwert des Nießbrauchrechts: 90.000 EUR
Auszahlungsbetrag: 160.000 EUR

Seriös und transparent: klare Vorteile mit einer Immobilien-Verrentung

  • Sicherheit: das wirtschaftliche Eigentum an Ihrer Immobilie bleibt ein Leben lang zu 100% gewährleistet
  • Finanzieller Spielraum: Einmalzahlungen oder lebenslange Rente für mehr Wohlstand und Lebensqualität
  • Entscheidungsfreiheit: keine Einflussnahme Dritter bezüglich der Bewirtschaftung der Immobilie
  • Rechtlich verankert: Nießbrauchrecht wird im Grundbuch eingetragen
  • Ehrlich und verständlich: persönliche Beratung bei allen Fragen durch die Immobilien-Experten von viveto
  • Steuerfreie Einmalzahlungen: wer länger als 2 Jahre in der Immobilie wohnt oder seit mehr als 10 Jahren Eigentümer ist, zahlt auf einmalige Auszahlungen keine Steuern

 

Schritt 1: persönlicher Termin

Vor Ort und mit der nötigen Ruhe erklären sich die Dreh- und Angelpunkte der Verrentung am besten. Unsere freundlichen Experten für diesen Fachbereich nehmen sich die nötige Zeit, gehen auf den Ablauf ein und beantworten alle aufkommenden Fragen. Interessenten gehen hierbei noch keine Verpflichtungen – der Termin ist also unverbindlich.

Schritt 2: Wertermittlung des Eigenheims

Der Wert Ihrer Immobilie ist entscheidend für die Höhe der Verrentung. Dabei spielen die Bausubstanz, die Lage, die Ausstattung, die Größe des Grundstücks und viele weitere Merkmale eine Rolle. Im Rahmen der Wertermittlung ziehen wir unabhängige Gutachter hinzu.

Schritt 3: individuelles Angebot

Auf Grundlage des Verkehrswertes Ihrer Immobilie erstellen wir ein individuelles Angebot zur Verrentung. Darin sind unter anderem die Höhe der monatlichen Rentenzahlung bzw. der Einmalzahlung enthalten, aber auch wichtige Details wie die Übernahme von Reparaturen sowie die Instandhaltung.

Schritt 4: Abwicklung und Begleitung

Bei Vertragsabschluss beginnt die Zahlung der Verrentung – entweder als Einmalzahlung oder als monatliche Rechte. Sie genießen ein lebenslanges Nutzungsrecht an Ihrer Immobilie, ganz gleich ob Sie später ausziehen und die Immobilie vermieten. Bei Fragen oder Anliegen steht viveto immer an Ihrer Seite.

Die Arten der Immobilienrente

Haus verkaufen und trotzdem wohnen bleiben – dieser Ansatz macht die Verrentung so attraktiv. Mit den verschiedenen Modellen der Verrentung bleiben finanzielle Aspekte dabei sehr flexibel.

Leibrente: anhand des Verkehrswertes der Immobilie und anderer Faktoren wird eine monatliche Raten ausgezahlt. Diese Leibrente erhalten Sie lebenslang. Instandhaltungsmaßnahmen werden durch den neuen Eigentümer vorgenommen, was gerade für ältere Menschen ein großer Vorteil ist. Für den Ertragsanteil der Leibrente fallen in der Regel Steuern an.

Einmalzahlung: Sie erhalten den Verkehrswert Ihrer Immobilie abzüglich des Nießbrauchwerts als steuerfreie Einmalzahlung. Gleichzeitig bleiben Sie lebenslang wirtschaftlicher Eigentümer der Immobilie.

Zeitrente: statt einer Einmalzahlung erhalten Sie eine monatliche Rente, die über einen festgelegten Zeitraum ausgezahlt wird.

Welches Modell der Immobilienrente am besten zu Ihnen, Ihrer Immobilie und Ihren Lebensumständen passt, stimmen wir gern in einem persönlichen Beratungsgespräch ab.

Ihre Ansprechpartner zum Thema Immobilien-Verrentung

Dirk Horky

Leitung Einkauf
Immobilienkaufmann (IHK)
Telefon: 0371 24089088
Mobil: 0176 22313329
E-Mail: d.horky@viveto-immobilien.de

Manuel Tibo

Prokurist / Leitung Verkauf
Immobilienkaufmann (IHK)
Telefon: 0371 24089085
Mobil: 0157 71674557
E-Mail: m.tibo@viveto-immobilien.de

Anja Döhla

Assistenz der Geschäftsführung
Dipl. Ing. (FH)
Telefon: 0371 24089077
Mobil: 0174 9365385
E-Mail: a.doehla@viveto-immobilien.de

Anschrift

viveto. Eine Marke der E.I.S. GmbH
Reichsstrasse 41
09112 Chemnitz

Kontakt

Telefon:
+49 371 / 24089000

E-Mail:
info@viveto-immobilien.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

© 2021 viveto. Eine Marke der E.I.S. GmbH